Aktuelle Informationen zu Ernährung und Lebensstil bei Gicht

7 wichtige Sofortmaßnahmen bei einem Gichtanfall.

7 wichtige Sofortmaßnahmen bei einem Gichtanfall.

Ein Gichtanfall tritt plötzlich und unerwartet auf. Insbesondere, wenn es der erste Gichtanfall ist. Was kann ich sofort tun, um die Beschwerden zu lindern? Das wichtigste ist, Klarheit zu bekommen, dass es sich tatsächlich um Gicht handelt. Dazu bitte unbedingt einen Arzt aufsuchen. Was sie selbst tun können ist, das Gelenk kühlen, dem Gelenk Ruhe ermöglichen und ihre Ernährung anpassen.

Weiterlesen

Kostenloses eBook – Wirksame Ernährung gegen Gicht.



 

An welchen Symptomen erkenne ich Gicht – eine Checkliste

Mann läuft barfuß am Strand entlang

Am Anfang steht der Schmerz, ein höllischer Schmerz. Er kommt aus heiterem Himmel, ohne Vorwarnung. Betroffen sind Gelenke, meist der große Zeh, aber auch die Finger, das Knie oder der Ellenbogen. Das Gelenk rötet sich, schwillt an und vor allem schmerzt es bei der kleinsten Berührung. Das sind lediglich die nach außen sichtbaren Symptome.
Weiterlesen

Wie Gicht schnell und nachhaltig behandelt wird.

Wie Gicht schnell und nachhaltig behandelt wird.

Bei der Behandlung von Gicht gibt es zwei unterschiedliche Ziele. Das erste Ziel ist, die Schmerzen des akuten Gichtanfalls zu lindern und die Entzündung des Gelenks zu stoppen. Dazu verschreibt ein Arzt Schmerztabletten (NSAR), z. B. Ibuprofen, Cortison oder Colchicin. Das zweite mittel- bis langfristige Ziel ist, den Harnsäurewert zu senken: entweder mit Hilfe von Medikamenten oder durch anpassen der Ernährung, Sport und Gewichtsmanagement.

Weiterlesen

Gicht Ursachen besser verstehen und gezielt gegensteuern

Ein Physiotherapeut behandelt den Fuss eines Patienten

Die Ursache von Gicht ist, dass der Harnsäurewert im Blut dauerhaft über mehrere Jahre erhöht ist. Erhöht ist ein Wert über 6,5 mg/dl. Dadurch bilden sich Harnsäurekristalle, die sich überall im Körper ablagern – auch in den Gelenken. Das kann zu einem Gichtanfall führen. Je höher der Harnsäurewert ist, desto wahrscheinlicher ist es, einen Gichtanfall zu bekommen. Die Harnsäure wird von den Nieren ausgeschieden. Wenn die Nieren zu wenig Harnsäure ausscheiden, steigt die Konzentration im Blut. Es kommt zu einem erhöhten Harnsäurewert.

Weiterlesen

Harnsäure senken – 3 Empfehlungen, die sofort helfen

Laborantin im Labor bestimmt die Harnsäure

Kann man durch die Umstellung seiner Ernährung Gicht vorbeugen? Woher kommt die Harnsäure? Im Körper werden sogenannte ‚Purine‘ zu Harnsäure abgebaut und von den Nieren ausgeschieden. Purine kommen aus dem körpereigenen Stoffwechsel und zum anderen werden sie über die Nahrung aufgenommen. Zudem gibt es Lebensmittel, die die Ausscheidung hemmen oder beschleunigen. Wenn bestimmte Lebensmittel vermehrt verzehrt und andere gemieden werden, hat dies einen deutlichen Einfluss auf den Harnsäurewert und darauf, ob es zu Gicht kommt oder nicht.

Weiterlesen

Gesunde Ernährung bei Gicht ist einfach und wirkungsvoll.

Gesunde Ernährung bei Gicht ist einfach und wirkungsvoll.

Kann man durch die Umstellung seiner Ernährung Gicht vorbeugen? Woher kommt die Harnsäure? Im Körper werden sogenannte ‚Purine‘ zu Harnsäure abgebaut und von den Nieren ausgeschieden. Purine kommen aus dem körpereigenen Stoffwechsel und zum anderen werden sie über die Nahrung aufgenommen. Zudem gibt es Lebensmittel, die die Ausscheidung hemmen oder beschleunigen. Wenn bestimmte Lebensmittel vermehrt verzehrt und andere gemieden werden, hat dies einen deutlichen Einfluss auf den Harnsäurewert und darauf, ob es zu Gicht kommt oder nicht.

Weiterlesen

Kostenloses eBook – Wirksame Ernährung gegen Gicht.